Kartoffeln, Eier, Geflügel und mehr - direkt vom Bauernhof

Das Neueste vom Hof Hartmann in Rettmer

Gefördert durch:


Max und Moritz bei uns auf dem Hof Hartmann...

Schon zum zweiten Mal haben wir zwei Husumer Protestschweine vom Arche-Hof in Groß Banratz in der Arche-Region Elbe zu uns auf den Hof Hartmann nach Rettmer geholt.

 

Wie schon Frederick und Piggeldi vor ihnen sollen auch diese beiden es bei uns richtig gut haben. Sie werden nun ein rundes Jahr lang bei uns auf dem Hof Hartmann zuhause sein. Und wie man sieht, sind sie schon eifrig dabei, ihren Offenstall mit großem Auslauf zu erkunden.

 

Kommen Sie doch einfach mal zu uns und sagen Sie "Moin" zu Max und Moritz!


Schlachtfrische Suppenhühner: Abholtermin auf 18.10.2018 verschoben

Liebe Kunden,

 

leider ist bei der Schlachtung auf dem Bauckhof etwas dazwischen gekommen, sodass die Suppenhühner nicht wie geplant am Mittwoch, sondern erst am Donnerstag, 18.10.2018, abgeholt werden können.

Wir hoffen, dass sie Verständnis dafür haben und wir uns dann am Donnerstag zwischen 9.00 und 18.00 Uhr sehen.

 

Liebe Grüße

Hilke Hartmann

F.R.A.N.Z. für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert!

Foto: F.R.A.N.Z.-Projekt
Foto: F.R.A.N.Z.-Projekt

Wir vom Hof Hartmann sind als einer von zehn Demonstrationsbetrieben in Deutschland Teil des F.R.A.N.Z.-Projekts. Auf unseren Flächen erproben wir zahlreiche Maßnahmen, mit denen die Biodiversität in der Agrarlandschaft gefördert werden soll.

Am 7. Dezember wird anlässlich des 11. Deutschen Nachhaltigkeitstages der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung verliehen. Das F.R.A.N.Z.-Projekt ist unter den drei Finalisten. Wer den Preis erhält, entscheidet die Öffentlichkeit.

Auch Sie haben noch bis zum 16. November 2018 die Möglichkeit, für das F.R.A.N.Z.-Projekt unter www.nachhaltigkeitspreis.de/wettbewerbe/forschung abzustimmen.

 

Also: Bitte abstimmen und Daumen drücken!!! ... für das erste Projekt zur Förderung der biologischen Vielfalt in der Agrarlandschaft, das die Chance hat, den Deutschen Nachhaltigkeitspreis zu erhalten!

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns unterstützen und Ihre Stimme spenden. Vielen Dank!

 

Ihre Familie Hartmann


Jetzt vorbestellen: schlachtfrische Suppenhühnchen für Abholtermin 17.10.2018

Der Herbst rückt unaufhaltsam näher (auch wenn es heute nochmal Sommer wird...) und damit auch die richtige Zeit für Frikassee und Hühnersuppe. Darum schlachten wir jetzt wieder Hennen aus unserer natürlichen und artgerechten Freilandhaltung.

 

Schlachtfrisch und küchenfertig verpackt können vorbestellte Suppenhühnchen am 17.10.2018 bei uns auf dem Hof abgeholt werden. Bitte beachten: Der Abholtermin ist dieses Mal ein Mittwoch!

 

Bestellungen nehmen wir gern an unter info@hof-hartmann-rettmer.de, Telefon 04131 43622, per Formular oder Bestellzettel (liegen im Hofshop aus).


Es ist wieder Kürbiszeit!

So strahlend wie die Spätsommersonne, so bunt wie der Herbst - das sind die Kürbisse aus unserer diesjährigen Ernte!

 

Ob Hokkaido, Muscat, Butternut, Bischofsmütze, Halloween- oder Zierkürbis, unsere Auswahl ist riesig! Kommen Sie einfach vorbei und suchen Sie sich Ihren Lieblingskürbis aus. Unsere Speise- und Zierkürbisse haben wir ab sofort für Sie im Hofshop (und weil der Platz dort einfach zu knapp ist auch noch im Carport rechts daneben sowie auf dem Hof) bereitgelegt. Halloween kann kommen!


Volle Packung F.R.A.N.Z.

Am Dienstag Abend Jubiläumsfeier 25 Jahre Umweltstiftung Michael Otto (F.R.A.N.Z.-Projekt), am Mittwoch das Dialogforum Biodiversität in der Alfred Töpfer Akademie für Naturschutz in Schneverdingen (und mein Vortrag dort zusammen mit Björn Rohloff von der Stiftung Kulturlandpflege), und am Donnerstag hatten wir auch noch die Teilnehmer des Dialogforums als Exkursionsgäste zu Besuch bei uns auf dem Hof Hartmann. Da könnte man glatt vergessen, dass wir diese Woche auch noch mit der eigentlichen Kartoffelernte begonnen haben... Wie beruhigend, dass wir gute Mitarbeiter haben, die in solchen Zeiten die Arbeit auch mal alleine wuppen!


Ein schönes Schweinejahr ist um...

Mehr zu Frederick und Piggeldi - und zur Tradition, die wir mit den beiden wieder aufleben lassen - lesen Sie hier:

Auch wenn es von Anfang an so geplant war: Einfach war es nicht, von Frederick und Piggeldi Abschied zu nehmen. Bis zum letzten Tag haben die zwei Husumer Protestschweine ihr Leben auf unserem Hof genossen – und das Leben aller auf dem Hof bereichert, ob Bewohner oder Besucher.
Aber es hilft alles nichts: Zum Erhalt alter Haustierrassen trägt die Landwirtschaft am besten bei, indem man die Rasse nutzt, und das heißt auch: die Tiere schließlich aufzuessen.
Nach einem Jahr bei gutem Futter, frischer Luft und viel Beschäftigung im Freien haben die Schweine ein schönes aromatisches Fleisch entwickelt. Und damit alle etwas davon haben, gibt es jetzt in unserem Hofshop: Frühstücksfleisch, Leberwurst und mehr – nach bewährtem Rezept zubereitet von der Schlachterei Isermann. Lassen Sie es sich schmecken – und denken Sie dabei ruhig mal ganz bewusst an Frederick und Piggeldi und ihre schöne Zeit bei uns auf dem Hof Hartmann.

Jetzt erntefrisch im Hofshop: Unsere Frühkartoffeln

Weil es dieses Frühjahr so lange sehr kalt war, hat es ein bisschen gedauert, aber jetzt ist es endlich soweit:

 

Unsere leckeren Frühkartoffeln warten auf unsere Kunden! Los geht's in diesem Jahr mit Alexandra (festkochend) und Leyla (überwiegend festkochend).

 

Übrigens: Unsere Frühkartoffeln haben eine so zarte Schale, dass wir sie nicht mit dem großen Roder ernten können. Darum heißt es für uns alle in den kommenden Wochen: Echte Handarbeit ist angesagt!