Hartmanns Hähnchen

Leckere Brathähnchen vom regionalen Erzeuger direkt vor Ihrer Haustür

Hilker und Jochen Hartmann
Hilke und Jochen Hartmann

Tier- und umweltfreundliche regionale Produkte sind gefragt, aber für uns als Erzeuger ist der Einstieg nicht immer ganz ohne Risiko. Rechnet sich der hohe Aufwand für eine "grünere" Produktion? Sind Sie als Verbraucher bereit, einen fairen Preis für unseren Mehraufwand zu zahlen?

 

Das sind Fragen, mit denen wir uns schon länger intensiv auseinandersetzen. Und Ihre Rückmeldungen zu unserer Form der mobilen Freilandhaltung von Legehennen zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind.

Brathähnchen aus artgerechter Freilandhaltung mit Mobilstall
Hartmanns Hähnchen im Juni 2016

Im Sommer 2016 haben wir einen weiteren Versuch gewagt:

 

Freiland-Masthähnchen aus mobiler Haltung.

 

Frische Luft, viel Platz und vor allem viel Zeit zum Wachsen, so sind unsere ersten robust gehaltenen Hartmanns Hähnchen groß geworden - und wurden ausschließlich direkt ab Hof sowie über unseren regionalen Handelspartner Tschorn in Lüneburg verkauft.

Die Erfahrungen, die wir 2016 sammeln konnten, haben wir genutzt, um unser Haltungs- und Vertriebskonzept für das Jahr 2017 und darüber hinaus noch einmal neu zu überdenken. Unsere Ziele:

  • Stress für die Tiere (z. B. durch Raubvögel) weiter minimieren;
  • noch artgerechtere, naturnahe Umgebung;
  • Verbesserung unseres Bodens durch Anreicherung von Hühnerdung;
  • Vermeidung von Überproduktion (Aufzucht auf Bestellung im Rahmen der Aktion Grüne Hühner);

Wie unser neues Konzept konkret aussieht, lesen Sie hier:

Artgerechte Aufzucht und Haltung vom ersten Tag

Die Tiere kommen schon als Eintagsküken (männliche und weibliche Tiere) direkt aus der Brüterei zu uns auf den Hof. Während die Küken ihr Federkleid ausbilden, leben sie in einem geschützten Aufzuchtstrakt mit Sitzstangen und Scharrflächen. Bereits hier sorgen wir für Bewegungsanreize, frische Luft und einen natürlichen Tagesrhythmus. Robust, gesund, abgehärtet - und wie bei all unseren Hühnern natürlich ohne vorbeugende Antibiotikagaben - geht es dann nach wenigen Wochen hinaus ins Freie.

Mobiler Unterstand (Modell Jochen Hartmann)
Mobiler Unterstand (Modell Jochen Hartmann)

Dort verwenden wir anstelle eines großen Mobilstalls mehrere kleine mobile Unterstände (siehe Modell links). Dieses Prinzip hat viele Vorteile:

  • eigener mobiler Unterstand für jede kleine Gruppe von etwa 60 Tieren;
  • dadurch für die Tiere bei Gefahr durch Raubvögel kürzere Wege vom Auslauf auf der Weide in den schützenden Unterstand;
  • offener Boden im Unterstand für frisches Grün und Scharrmöglichkeit;    
  • Sitzstangen im hinteren Bereich des Unterstands für die Nachtruhe und fürs Nickerchen zwischendurch;
  • Wetter- und Sonnenschutz durch Überdachung im hinteren Bereich des Unterstands;
  • luftige Bauweise für viel frische Luft und Vermeidung von Hitzestau;
  • tagsüber reichlich Platz auf der Weide zum Scharren, Picken und Sandbaden;
  • häufiges Umsetzen für Sauberkeit im Unterstand und auf der Weide.

Tierwohl und Nachhaltigkeit in einem Konzept

Hähnchen auf der Weide, artgerechte Haltung auf dem Hof Hartmann in Lüneburg Rettmer

Unsere Hartmanns Hähnchen dürfen also in rundum tiergerechter Haltung aufwachsen. Dafür bekommen sie drei Monate Zeit, fast das Dreifache der konventionellen Hähnchenmast.

 

Durch kleine Gruppen, mobile Unterstände und freien Auslauf auf unseren großen Weiden sorgen wir für eine natürliche Umgebung für die Tiere. Und Sie als unsere Kunden sorgen durch Ihre Vorbestellung dafür, dass nicht mehr Hühner aufgezogen werden müssen, als bestellt. So gehen wir gemeinsam einen weiteren Schritt hin zu mehr Tierwohl und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft.

Hartmanns Hähnchen, das heißt für uns:    

  • Nachhaltigkeit in der Produktion: Aufzucht nur entsprechend der Nachfrage;
  • tiergerechte Haltung: nachts in mobilen Unterständen, tagsüber mit freiem Auslauf auf der Weide;
  • artgerechte Nahrung: hochwertiges, GVO-freies Futter sowie Insekten, Pflanzen und Feldfrüchte auf der Weide;
  • viel Zeit statt Hochleistungsmast: Schlachtung erst im Alter von 10-12 Wochen.

Nicht zuletzt leisten wir mit unseren Hartmanns Hähnchen einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz: Der (in Maßen, nicht in Massen) anfallende Hühnerdung trägt bei zu messbar erhöhter mikrobieller Vielfalt, zur Humusbildung und damit zur Speicherung von CO2 im Boden. Zugleich regeneriert und verbessert sich die Fruchtbarkeit des Bodens, der wichtigsten Ressource unseres landwirtschaftlichen Betriebes.

Hartmanns Hähnchen live: Bilder und Videos

Tag 1 bei uns auf dem Hof

Acht Wochen später: Hartmanns Hähnchen im Grünen

Nach drei Monaten: Hartmanns Hähnchen sind abholbereit!

Auch wenn so ein Eintagsküken ganz natürlich unser Herz berührt - letzten Endes sind Hartmanns Hähnchen zum Essen gedacht. Und damit es nicht nur gut schmeckt, sondern sich auch gut anfühlt, sorgen wir mit unserer modernen Hühnerhaltung dafür, dass den Tieren ihr kurzes Leben artgerecht und ohne Stress möglich ist.

 

Unterstützen Sie uns auf unserem Weg hin zu mehr Tierwohl und Nachhaltigkeit in der Produktion, indem Sie auch Ihr nächstes Hartmanns Hähnchen bei uns vorbestellen!